OrchIDEEN für Dich und für den Jungle!

(english version below)

Das ist die Zielsetzung, die sich der OrchIDEENgarten setzt. OrchIDEEN sind die größte Pflanzenfamilie der Welt. Man findet OrchIDEEN (fast) überall auf unserer einzigartigen Erde. Die Frage scheint allerdings zu lauten: wie lange noch…?

Es ist schrecklich, ja, es kann einen förmlich in Angst und Schrecken versetzen, zu sehen, wie sehr der natürliche Lebensraum der OrchIDEEN bedroht ist. Bei unseren Reisen in die Heimatländer der tropischen OrchIDEEN sind wir konfrontiert mit dem massiven Raubbau der Regenwälder. Der Anblick ist zutiefst bedrückend und erschütternd.

Die Phalaenopsis, die beliebteste Zimmerpflanze in Deutschland, kann man fast in jedem Wohnzimmer finden. Ihre Vorfahren kämpfen allerdings am natürlichen Standort um das nackte Überleben.

Wir als OrchIDEENzüchter betreiben bereits durch die künstliche Vermehrung der OrchIDEEN praktizierten Artenschutz.

Keine Pflanze darf dem Urwald entnommen werden, um dem Handel zu dienen. Jede Pflanze, die aus tropischen Ländern zu uns kommt, wird mit Dokumenten geliefert die bestätigen, dass die Pflanze künstlich vermehrt wurde.

Durch stetige Weiterzüchtungen tragen wir außerdem dazu bei, dass Pflanzen erschaffen werden, die weitaus pflegeleichter, blühwilliger und robuster sind als ihre natürlichen Vorfahren. Der Anreiz für geschmuggelte Pflanzen aus dem Regenwald wird somit also dezimiert.

Ein prominentes Beispiel dafür bietet die Dendrobium Angela Merkel. Diese Pflanzen stammt aus Singapur, einem Mutterland der OrchIDEENzüchtung, und steht stellvertretend für eine Vielzahl an spannenden und pflegeleichten Arten, die OrchIDEENzüchter neu erschaffen haben. Man wird demnächst ein Exemplar der Kanzlerin-OrchIDEE bei uns im OrchIDEENgarten finden! Sie steht als Beispiel dafür, was hochklassige Züchtung erreichen kann!

OrchIDEENzüchter tun also schon viel, um OrchIDEEN-Raubbau zu vermeiden. Doch der OrchIDEENgarten möchten mehr tun!

Wir spenden ein Teil unserer Erlöse zum Schutz der natürlichen Lebensräume der OrchIDEEN!

Wir haben eine spezielle Verpackung entwickelt, die selbstverständlich naturfreundlich aus Pappe hergstellt ist und gleich mehrere Nutzen hat. Sie schützt nicht nur die Pflanze, sondern kann auch als Postkarte genutzt werden und ist mit einem zusätzlichen Coupon versehen.

Von jeder OrchIDEE, die in dieser Verpackung verkauft wird, geht mindestens ein Euro an Projekte die gezielt, engagiert und professionell den Regenwald schützen und wieder aufforsten.

Zudem spenden wir von jeder OrchIDEE, die in unserem Online Shop mit dem Rabattcode ‚Jungle‘ gekauft wird, ebenfalls einen Euro. So hat jeder etwas von dieser Aktion!

Dabei arbeiten wir mit zwei Projekten zusammen.

Das erste Projekt ist primär darauf ausgelegt, die vorhandenen Regenwaldflächen zu schützen:

OroVerde

- aus dem Spanischen übersetzt bedeutet das „Grünes Gold“. Gemeint sind die tropischen Regenwälder. Sie erstrecken sich als grünes, lebendiges Band entlang des Äquators. Seit 30 Jahren setzt sich OroVerde für den Schutz dieses besonderen Schatzes ein: sie entwickeln, finanzieren und erproben innovative Tropenwald-Schutzprojekte in Asien, Mittel- und Südamerika.

OroVerde kombiniert Tropenwaldschutz mit Entwicklungshilfe. Genau das macht die Arbeit so erfolgreich. Denn Armut ist einer der wichtigsten Treiber der Waldzerstörung. Gemeinsam mit den Menschen vor Ort forsten wir Regenwald auf, richten Schutzgebiete ein und entwickeln alternative und waldschonende Einkommensquellen. Auch in Europa ist OroVerde aktiv: Umweltbildung in Schulen und Verbraucherinformationen schärfen das Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen Konsum und Regenwald. Als eine der ersten Umweltorganisationen in Deutschland trägt OroVerde seit 2015 das DZI-Spendensiegel.

Der OrchIDEENgarten unterstützt die Projektarbeit von OroVerde zum Schutz des Lebensraums der wilden Orchideen im Raja Ampat-Archipel. So arbeitet OroVerde mit lokalen Partnern vor Ort:

  • Biologische Vielfalt erforschen: unser Team verzeichnet Karten zur Verbreitung von Indikator-Arten und untersucht deren Lebensweise.

  • Schutzgebiete ausweisen und verbessern: damit die Lebensräume von Flora und Fauna effektiv geschützt werden, entsteht ein inselübergreifendes Biosphärenreservat, das ganz Raja Ampat umfasst – vom Korallenriff bis zur bewaldeten Bergspitze.

  • Sanften Tourismus fördern: mit dem Ausbau von Ökotourismusangeboten wie Birdwatching, Trekkingtouren und Homestays mit der lokalen indigenen Bevölkerung entwickeln wir nachhaltige Einkommensquellen, sodass die Papuaner vom Erhalt ihrer Urwälder profitieren.

  • Der OrchIDEENgarten arbeitet aktiv mit an der Konzeption und Umsetzung eines Orchideengartens vor Ort

Weitere Informationen findet ihr hier

https://www.regenwald-schuetzen.org/unsere-projekte/regenwald-schutzprojekte/insel-der-paradiesvoegel/

 

Wer direkt bei Oro Verde aktiv werden und spenden möchte, kann dies hier tun: OroVerde Spendenaktion OrchIDEENgarten

Jeder der über 100€ spendet bekommt vom OrchIDEENgarten eine OrchIDEE im Wert von 30€ gratis inklusive einer Spendenurkunde zugeschickt !

Bitte schickt uns dann eine Mail an kontakt(at)orchideengarten.de, damit wir Bescheid wissen .

 

 

Das zweite Projekt, das der OrchIDEENgarten unterstützt, ist ein Projekt, das sich aktiv mit der Wiederaufforstung der zerstörten Regenwaldgebiete einsetzt.

 

Rhino and Forest Fund e.V.

 

Dort ist es in den letzten Jahren in enger Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden in Sabah (Borneo) bereits gelungen, ca. 2.300 ha bedrohter Waldgebiete unter Schutz stellen zu lassen. Die geretteten Gebiete sind unverzichtbar für die Vernetzung eines Wildtier- und Pflanzenreservats.

 

Um die nun noch verbliebenen Lücken zu füllen ist das Projekt allerdings auf den kostspieligen Erwerb privater Palmölplantagen angewiesen. Im Jahr 2017 wurde begonnen, privates Land im Korridorgebiet freizukaufen (6 ha), um es in die Schutzgebiete einzugliedern. Mit einem erneuten Landkauf (12 ha) im November 2018 erreichte man einen lange ersehnten ersten Durchbruch bei der Vernetzung des Tabin Wildtier- und Pflanzenreservats!

 

Mit den 2017 und 2018 erworbenen Landparzellen wurde nun erstmals einen Korridor von über 250 m Breite geschaffen  - die einzige geschützte Landverbindung des ansonsten komplett von Plantagen und Sümpfen eingeschlossenen Tabin Wildtierreservats.

 

Wenn es gelingt, den Korridor ausreichend zu erweitern, wird so ein zusammenhängendes Schutzgebiet von über 200.000 ha geschaffen und damit eine deutlich verbesserte Überlebensperspektive für hochbedrohte Arten wie den fast ausgerotteten Borneo-Banteng, den bedrohten Borneo-Elefanten, den äußerst seltenen Haarnasenotter (es gibt wahrscheinlich weltweit nur noch diese Population), den Orang Utan … und natürlich etliche OrchIDEEN.

Auf den 2019 gekauften Ölpalmplantagenflächen wird zudem ein wissenschaftlich begleitetes Modellprojekt zur Wiederaufforstung von Ölpalmplantagen durchgeführt, das die künftige Renaturierung von Plantagenflächen im großen Stil erleichtern soll.

Der RFF überweist der Forstbehörde in Sabah als Treuhänder den vereinbarten Kaufpreis. Der Landbesitzer übergibt seinen Landtitel den Forstbehörden, welche dann gemäß eines Abkommens mit dem RFF die Umwandlung in ein Schutzgebiet höchster Kategorie in die Wege leiten.

Die Flächen sind fortan dauerhaft vor zerstörerischen Eingriffen geschützt. Für die Bekämpfung illegaler Aktivitäten wie Wilderei und illegaler Abholzung sorgen Ranger-Teams der Behörden, die mit dem RFF kooperieren.

Mehr Informationen dazu: www.rhinoandforestfund.org

Spendenkonto: Rhino and Forest Fund e.V.

GLS Bank, BAN: DE26 4306 0967 7909 9575 00

BIC: GENODEM1GLS

 

 

 

Beide Projekte wurden gezielt aus einer Reihe von Projekten ausgewählt und haben uns durch ihre kompetente, zielgerichtete und sympathische Arbeitsweise überzeugt. Uns war es wichtig, ein Projekt zu finden, das auf die Erhaltung der Regenwälder ausgerichtet ist und eines, das die aktive Wiederaufforstung vorantreibt. So sind wir sicher, gut aufgestellt zu sein.

Bei beiden Projekten werden wir gewissenhaft prüfen, ob unsere Gelder entsprechend eingesetzt werden und freuen uns schon jetzt auf die Zusammenarbeit!

Der OrchIDEENgarten ist sich jedoch bewusst, dass wir alle auch bei uns selbst anfangen müssen, um etwas gegen die globale Zerstörung unserer Umwelt zu tun!

So haben wir in den letzten Monaten einen völlig neuen Umgang auch mit unseren Ressourcen ausgearbeitet und in die Tat umgesetzt.

Folgende Punkte bilden u.a. die Säulen unseres Öko-Konzepts:

  • Produktion CO² neutral, durch Heizung mit Abwärme
  • Konsequentes Müllmanagment
  • Umstellung von Plastik auf Pappverpackung (ebenfalls von Lieferanten)
  • Umstellung auf biologischen Pflanzenschutz
  • Versand von OrchIDEEN in recycelten Kartons
  • Unterstützung von Laboren in den heimischen Ländern der OrchIDEEN, um die dortige Wirtschaft zu stärken und Raubbau unnötig zu machen
  • Spendenaktionen verschiedenster Art
  • Information und Aufklärung

Wir werden Euch auf dem Laufenden halten und davon berichten, wie viel wir für den Schutz unserer Erde tun!

Ein Schritt in die richtige Richtung …

eine gute OrchIDEE für Dich und den Regenwald!

Herzliche Grüße! Marei Karge-Liphard


OrchIDEEN for you and for the Jungle!

This is the goal that the OrchIDEENgarten sets itself. Orchids are the largest plant family in the world. Orchids can be found (almost) everywhere on our unique earth. But the question seems to be: how much longer...?

It's terrible, yes, it can literally frighten you to see how threatened the natural habitat of orchids is. On our journeys to the home countries of tropical orchids we are confronted with the massive overexploitation of the rainforests. The sight is deeply depressing and shocking.

Phalaenopsis, the most popular houseplant in Germany, can be found in almost every living room. However, their ancestors fight for bare survival in their natural habitat.

As orchid breeders, we already practise species protection by artificially propagating the orchids.

No plant may be taken from the jungle in order to serve the trade. Every plant that comes to us from tropical countries is supplied with documents confirming that the plant has been artificially propagated.

Through continuous breeding, we also contribute to the creation of plants that are much easier to care for, more flowering and more robust than their natural ancestors. The incentive for smuggled plants from the rainforest is thus decimated.

A prominent example of this is the Dendrobium Angela Merkel. These plants come from Singapore, a mother country of orchid breeding, and represent a multitude of exciting and easy-care species that orchid breeders have recreated. Soon you will find a specimen of the Chancellor's Orchid in our OrchIDEENgarten! It stands as an example of what high-class breeding can achieve!

Orchid breeders are already doing a lot to avoid the depletion of orchids. But the orchid garden wants to do more!

We donate a part of our proceeds to the protection of the natural habitats of the orchids!

We have developed a special packaging, which is of course made of nature-friendly cardboard and has several uses. It not only protects the plant, but can also be used as a postcard and comes with an additional coupon.

For every OrchIDEE sold in this packaging, at least one euro goes to projects that protect and reforest the rainforest in a targeted, committed and professional way.

We also donate one Euro for every OrchIDEE purchased in our online shop with the discount code 'Jungle'. So everyone has something of this action!

We are working together with two projects.

The first project is primarily designed to protect the existing rainforest areas:

OroVerde

- translated from Spanish means "green gold". This refers to the tropical rainforests. They extend along the equator as a green, living band. For 30 years, OroVerde has been committed to the protection of this special treasure: they develop, finance and test innovative tropical forest protection projects in Asia, Central and South America.

OroVerde combines tropical forest conservation with development aid. This is exactly what makes the work so successful. Because poverty is one of the most important drivers of forest destruction. Together with local people, we reforest rainforests, establish protected areas and develop alternative and forest-friendly sources of income. OroVerde is also active in Europe: environmental education in schools and consumer information raise awareness of the connections between consumption and the rainforest. OroVerde was one of the first environmental organizations in Germany to bear the DZI seal of approval in 2015.

The OrchIDEENgarten supports OroVerde's project work to protect the habitat of wild orchids in the Raja Ampat archipelago. This is how OroVerde works with local partners on site:

  • Exploring biodiversity: our team maps the distribution of indicator species and investigates their way of life.
  • Designate and improve protected areas: in order to effectively protect the habitats of flora and fauna, a cross-island biosphere reserve is being created that covers the whole of Raja Ampat - from coral reefs to wooded mountain peaks.
  • Promote soft tourism: by developing ecotourism services such as birdwatching, trekking tours and homestays with the local indigenous population, we develop sustainable sources of income so that the Papuans benefit from the preservation of their primeval forests.
  • The OrchIDEENgarten is actively involved in the design and implementation of an orchid garden on site.

Further information can be found here:

https://www.regenwald-schuetzen.org/unsere-projekte/regenwald-schutzprojekte/insel-der-paradiesvoegel/

 

If you would like to donate directly to Oro Verde, you can do so here: OroVerde donation campaign OrchIDEENgarten

Everyone who donates more than 100€ will get a free OrchIDEE worth 30€ from the OrchIDEENgarten including a donation certificate !

Please send us a mail to kontakt(at)orchideengarten.de, so that we know.

 

 


The second project that the OrchIDEENgarten supports is a project that actively supports the reforestation of the destroyed rainforest areas.

Rhino and Forest Fund e.V.

In close cooperation with the local authorities in Sabah (Borneo) it has already been possible to protect about 2,300 ha of threatened forest areas. The rescued areas are indispensable for the networking of a wildlife and plant reserve.

In order to fill the remaining gaps, however, the project is dependent on the costly purchase of private palm oil plantations. In 2017, private land in the corridor area (6 ha) was purchased to be integrated into the protected areas. With a new purchase of land (12 ha) in November 2018, a long-awaited first breakthrough in the networking of the Tabin wildlife and plant reserve was achieved!

With the land parcels acquired in 2017 and 2018, a corridor over 250 m wide was created for the first time - the only protected land connection of the Tabin Wildlife Reserve, which is otherwise completely enclosed by plantations and swamps.

If it is possible to expand the corridor sufficiently, a contiguous protected area of over 200,000 ha will be created and thus a significantly improved survival perspective for highly endangered species such as the almost extinct Borneo-Banteng, the endangered Borneo elephant, the extremely rare Haarnasenotter (there is probably only this population left worldwide), the Orang Utan ... and of course several Orchids.

On the oil palm plantation areas purchased in 2019, a scientifically accompanied model project for the reforestation of oil palm plantations is also being carried out, which is intended to facilitate the future renaturation of plantation areas on a large scale.

The RFF will transfer the agreed purchase price to the Sabah forestry authority as trustee. The landowner hands over his land title to the forestry authorities, which then initiate the conversion into a protected area of the highest category in accordance with an agreement with the RFF.

From now on, the areas will be permanently protected against destructive interventions. Ranger teams of the authorities cooperating with the RFF are responsible for combating illegal activities such as poaching and illegal logging.

More information: www.rhinoandforestfund.org

Donation account: Rhino and Forest Fund e.V.
GLS Bank, BAN: DE26 4306 0967 7909 9575 00
BIC: GENODEM1GLS

Both projects were specifically selected from a number of projects and convinced us with their competent, target-oriented and sympathetic way of working. It was important for us to find a project that is geared towards the conservation of rainforests and one that promotes active reforestation. So we are sure that we are well positioned.

In both projects, we will carefully check whether our funds are being used accordingly and are already looking forward to working together!

But the OrchIDEENgarten is aware that we all have to start with ourselves in order to do something against the global destruction of our environment!

In the last few months we have worked out a completely new way of dealing with our resources and put it into practice.

The following points are among others the pillars of our eco-concept:

  • Production CO² neutral, through heating with waste heat
  • Consistent waste management
  • Conversion from plastic to cardboard packaging (also from suppliers)
  • Conversion to biological crop protection
  • Shipment of OrchIDEEN in recycled cartons
  • Support of laboratories in the domestic countries of the OrchIDEas in order to strengthen the local economy and to make overexploitation unnecessary.
  • Donation campaigns of various kinds
  • Information and education (exhibits)

We will keep you up to date and tell you how much we are doing to protect our earth!

A step in the right direction ...

... a good OrchIDEE for you and the rainforest!

Best wishes! Marei Karge-Liphard

Kommentare: 0