Pflege

Orchideen lieben helle Standorte, aber nicht das direkte Sonnenlicht. In den Sommermonaten sollte man die Pflanzen vor zu viel Sonne schützen.
Marei Karge-Liphard mit ihren Orchideen

Lichtbedingungen

 

Orchideen wachsen meist auf Ästen, in Baumgabeln oder unter Bäumen in der Erde.

 

Berücksichtigt man dies, wird man schnell zu der Meinung kommen, dass Orchideen keine absoluten Sonnenpflanzen sind.

Sie mögen es zwar hell, aber direktes Sonnenlicht ist für sie zu intensiv.

 

Als Standort ihrer Orchideen empfehle ich ein Ostfenster, West-und Nordfenster sind auch möglich.

 

Bei einem Südfenster muß ca. in der Zeit von April bis September während der Mittagszeit die Möglichkeit einer Schattierung vorhanden sein.

 

In meinem Betrieb arbeite ich während der Sommermonate auch mit bis zu drei unterschiedlichen Schattierungs- Systemen.

 

Möglich wäre es auch, die Pflanze nicht direkt hinter der Fensterscheibe zu platzieren, sondern 1-2m im Raum.

 

Im Winter hingegen ist jedes Sonnenlicht auszunutzen, auch um die Ausbildung der Blüten zu fördern.