Orchideenschau in Bern vom 18. - 21. Februar 2016 mit Orchideen, die schon Konfuzius kannte

"Eine tropische Schau im kalten Winter" ist das Motto der Organisatoren in der Orangerie Elfenau.

 

 

Tropische Blüten und exotische Farbkombinationen werden zu besichtigen sein und Orchideenzüchter aus der Schweiz und aus ganz Europa zeigen ihre blumigen Schätze.

 

 

 

Jeder, der Orchideen liebt, kennt die Gattung Cymbidium. Aber nur die wenigstens wissen, dass diese Orchideen schon vor 2500 Jahren in China kultiviert und gezüchtet wurden. Zu Zeiten des Philosophen Konfuzius wurden bestimmte Cymbidium-Arten zu medizinischen Zwecken verwendet.

 

 

 

Auch heute noch werden die Pseudobulben dieser ganz besonderen Orchidee gegen Magenschmerzen und Venenleiden eingesetzt.

 

 

 

Der Orchideengarten Karge aus Dahlenburg bringt diese Cymbidium nun mit nach Bern, um interessierten Besuchern die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen Orchideen direkt aus der Knolle heranwachsen zu sehen.

 

 

 

Auch ein beeindruckendes Schauexemplar dieser Art wird auf der Ausstellung zu besichtigen sein.

 

 

 

Die äusserst seltenen Exemplare der Cymbidium sinense und Cymbidium goeringii, die es in Europa nur sehr selten auf Ausstellungen zu kaufen gibt, werden vom Orchideengarten Karge in Bern angeboten.

 

 

 

Bei Fragen rund um die Orchidee sind Mitarbeiter des Orchideengartens

 

professionell geschulte Ansprechpartner, die Tipps vom Profi gern an die Besucher der Orchideenausstellung in der Orangerie Elfenau weitergeben.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0