Eine Kaskade von lebenden Kofetti auf der Orchideen Ausstellung im Palmengarten Frankfurt

 Vom 13. - 22.03. findet im Palmengarten in Frankfurt/Main die jährliche Orchideenausstellung statt. Selbstverständlich mit Orchideen aus dem Orchideengarten Karge, die für die Besucher den Frühling in besonderer Weise nach Hause holen.

Oncidium Orchideen aus dem OrchIDEENgarten Karge in Dahlenburg
Oncidium Orchideen bilden häufig hunderte von Blüten

 Der Verband Deutscher Orchideenbetriebe freut sich über eine herausragende Präsentation der Farbenpracht und Vielfältigkeit seiner Branche.

 

Ein gutes Beispiel für die Pflanzenauswahl ist die Orchideengattung Oncidium, die der Orchideengarten aus Dahlenburg vorstellt.

 

Oncidien werden in 200 - 800 Arten unterteilt. Sie sind heimisch in den Tropen Amerikas von Mexikos über die westindischen Inseln bis Bolivien und Paraguay. Die grösste Artenvielfalt findet sich in höher gelegenen Wäldern.

 

Der Name Oncidium kommt aus dem griechischen und bezieht sich  auf die gewölbte Erhebung des Lippengrundes (griechisch onkos  - Zahnzunge).

 

In der Grösse rangieren diese Orchideen von wirklichen Zwergen, die  nur ein paar Zentimeter gross werden, bis hin zu wahren Riesen mit grossen Zweigen und hunderten von Blüten. Ein wahrer Konfettiregen an Blüten.

Bei genauer Betrachtung erinnert die Form der Blüten an eine kleine Puppe.

 

Die im Herbst blühende Oncidium tigrinum ist in Mexico bekannt als Flor de los muertos - Die Blume der Toten - und wird an Allerseelen dazu genutzt, Grabsteine und Altäre aufwendig zu schmücken.

 

Viele der heutigen Züchtungen verströmen einen wunderschönen Duft!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0